| Berufliche Bildung

Im Namen des Zimmerers: Betz startet wieder mit Theatertour

2019 wird Zimmermeister Richard Betz an 32 bayerischen Schulen sein Theaterstück "Mit Herz und Hand" aufführen. 

Er ist unterwegs im Namen des Zimmererberufs: Richard Betz ist selbst Zimmermeister. Ab Februar 2019 tourt er wieder durch Bayern, um Schüler im ganzen Freistaat für den Baustoff Holz und die Arbeit damit zu begeistern.

An 32 Schulen gastiert Betz dann mit seinem Ein-Mann-Theaterstück "Mit Herz und Hand". Bereits im vierten Jahr hintereinander bringt er die Tätigkeiten eines Zimmerers Schülern, Lehrern und Eltern näher.

Das Theaterstück löst Vorfreude aus

"2018 herrschte eine ganz besondere Atmosphäre", sagt Betz. Das Theaterstück hat inzwischen bayernweite Bekanntheit erlangt. "Entsprechend hoch waren Vorfreude und Erwartungshaltung bei den Lehrern, die die Aufführungen organisierten." 2019 werden auch wieder Vertreter der örtlichen Zimmerer-Innungen als Ansprechpartner für die Jugendlichen zur Verfügung stehen.

Betz hat eine Brücke aus Holzteilen im Gepäck

Der Zimmermeister erzählt in seinem Stück die Lebensgeschichte des Paul Ballmer, der als gieriger Finanzhai beginnt und nach einem tiefen Absturz schließlich doch noch seinen Traumberuf findet und ergreift: Zimmerer. Einblicke in die Praxis gibt es ebenfalls: Betz baut aus kurzen Kanthölzern die sog. Leondardobrücke auf – ganz ohne Nägel oder Schrauben.

Weitere Infos: 

Die Aufführungsorte im Überblick

Zurück